0%

Kraft deiner Bedürfnisse

Starte in die Session

  • Selbstbestimmung findet im Alltag einer berufstätigen Mutter kaum statt.
  • Vorgegebene Zeiten, unvorhersehbare Ereignisse und die vielen Bedürfnisse der Familie, prägen oft den Tag.
  • All deine eigenen Bedürfnisse zusätzlich zu erfüllen, scheint unmöglich.
  • Du fragst dich manchmal, wo die entspannte, fröhliche Person hin ist, die du einmal warst?
  • Die Erfüllung deiner persönlichen Bedürfnisse kann dir Kraft geben um deinen Alltag mit mehr Leichtigkeit zu managen.

Visualisierung 3 min

Der vollkommene Tag

  • Was ist für dich ein vollkommener Tag?
  • Nimm einen Stift und Zettel zur Hand oder öffne deine Notizapp um dir Stichpunkte aufzuschreiben. Lass auf der rechten Seite noch Platz für spätere Notizen.
  • Versuche dir einen richtig guten Tag bildlich vorzustellen. Überlege wie du dich beim Aufstehen fühlst, was danach passiert, was nicht fehlen darf. 
  • Falls du ein Beispiel möchtest, kannst du dir das Audio anhören oder den Button ‘Beispiel’ wählen.

Aufgabe 2 min

Deine Bedürfnisse

  • Welche Bedürfnisse kannst du aus deinem Tag ablesen? Wenn du z.B. gerne morgens in Ruhe eine Tasse Kaffee trinken möchtest, könnte das das Bedürfnis nach Ruhe sein.
  • Für eine Liste an möglichen Bedürfnissen wähle den Button.
  • Um das Beispiel von oben fortzuführen wähle den Button ‘Beispiel’.
  • Wenn du deine persönlichen Bedürfnisse herausgefunden hast, schreibe sie auf und gehe zum nächsten Schritt.
  • Falls du Bedürfnisse ergänzen möchtest, die in deinem Beispiel vom vollkommenen Tag nicht vorkommen, kannst du das gerne tun.

Aufgabe 3 min

Priorisieren für einen glücklichen Alltag

  • Gut gemacht! Du hast eine Liste deiner Bedürfnisse vor dir liegen.
  • Das Wissen über deine Eigenen Bedürfnisse hilft die im Alltag eine Balance zu finden.
  • Wähle nun deine wichtigsten 9 Bedürfnisse aus deiner Liste aus, die für dich m wichtigsten. Um eine Periodisierung zu erhalten, wäge diese gegeneinander ab. Das funktioniert folgendermaßen:
    • Wäge das erste Bedürfnis auf deiner Liste gegen das zweite ab und mache einen Strich hinter das für dich wichtiger. Dann wägst du es gegen das dritte, das vierte… ab.
    • Dann beginnst du beim zweiten Bedürfnis, wägst es gegen das dritte, das vierte das fünfte … ab. Bis du alle einmal gegeneinander abgewogen hast.

Aufgabe 1 min

Dein Bedürfnis-Akku

  • Sind deine Bedürfnisse aktuell erfüllt? Wie voll ist der Akku deiner Bedürfnisse?
  • Stelle dir für jedes deiner 9 Bedürfnisse einen Akku vor und überlege, wie voll der Akku ist. Ein Akku hat in unserem Beispiel 5 Striche, wie voll ist dein Akku des jeweiligen Bedürfnisses? Vielleicht magst du dir dazu den gestrigen Tag anschauen oder die letzte Woche.
  • Stell dir Fragen wie:
    • Wann habe ich mich das letzte mal … gefühlt?
    • Habe ich die nötige …. in meinem Leben um mich … zu fühlen?
    • Haben bestimmte Situationen in meinem Alltag vielleicht den Hintergrund, dass es mir an … fehlt?
    •  

Aufgabe 2 min

Veränderung - klein anfangen

  • Sehr gut, du hast es fast geschafft. Das schwierigste ist getan. Nun lass uns überlegen, wie wir deinen jeweiligen Akku aufladen können.
  • Dazu kannst du dir entweder deine Top 3 Bedürfnisse vornehmen. Die die dir am wichtigsten sind oder die bei denen der Akku besonders leer ist.
  • Schreibe für diese 3 Bedürfnisse jeweils Möglichkeiten auf, die deinen Akku aufladen. Spinne hier gerne erstmal rum. 
  • Nun überlege, was davon wären erste Schritte. Realistische Schritte! Es ist wichtig, dass du dir zunächst machbare Dinge vornimmst, die du sofort morgen anwenden kannst.
  • Findest du für jedes Bedürfnis etwas? Wie sehr würde das deinen Akku aufladen?
  • Setzt dir ein Ziel! So kannst du jeden Tag prüfen ob dein Akku heute aufgeladen wurde oder nicht. Das hilft dir, dich auf die Veränderung einzulassen oder ggf. weitere Veränderungen anzugehen

Aufgabe 1 min

Visualisierung

  • Stell dir vor, du hast deine Ideen in die Tat umgesetzt. Für 3 Bedürfnisse, hast du einen Weg gefunden, deinen Akku im Alltag aufzuladen. Versetze dich in die Situation, spüre dein lächeln, den ruhigen Atem. Sehe die einzelnen Bedürfnisse vor deinem inneren Auge. 
  • Wie fühlst du dich?
  • Stell dir deinen Alltag vor, voran erkennst du den Unterschied?
    • Verändert sich vielleicht dein gefühltes Stresslevel?
    • Wirkt es sich auf deine Beziehungen zu Kindern, Partner, Freund und Kollegen aus?
0%
Glückwunsch

Was möchtest du als Nächstes tun?

Der vollkommene Tag

Wenn der Wecker klingelt bin ich fit und ausgeschlafen, ich freue mich auf den neuen Tag. 

Meinen ersten Kaffe kann ich in Ruhe allein genießen

Anschließend wecken mein Partner und ich gemeinsam die Kids und machen sie für die Kita fertig. Während dieser Morgenroutine, bin ich geduldig und meine Kinder freuen sich auf die Kita. 

Das Abgeben in der Kita übernimmt mein Partner.

Ich kann entspannt in meinen Arbeitstag starten. Meine Arbeit gibt mir die Möglichkeit mich mit Kreativen Themen zu beschäftigen, neues zu lernen und etwas sinnstiftendes zu tun.

Am frühen Nachmittag hole ich die Kids ab und wir verbringen einen schönen Nachmittag mit viel spielen und lachen.

Das gemeinsame Abendessen schmeckt allen und wir viel reden miteinander.

Während mein Partner Abends die Kinder ins Bett bringt, habe ich ein wenig Zeit, ganz für mich.

Bedürfnisse

Beständigkeit

Ausgeglichenheit

Reaktion

Entpsannung

Frieden

Ruhe

Geduld

Gelassenheit

Inspiration

Information

Autonomie

Freiheit

Mut

Stärke

Entschlossenheit

Spontanität

Bedeutung

Wichtigkeit

Verbindlichkeit

Achtung

Respekt

Anerkennung

Gemeinschaft

Akzeptanz

Begeisterung

Spiritualität

Sinn

Treue

Harmonie

Kreativität

Abwechslung

Wirksamkeit

Effektivität

Erfolg

Glück

Aktivität

Veränderung

Abenteuer

Klarheit

Wissen

Bildung

Kraft

Beständigkeit

Macht

Autorität

Selbstgefühl

Verlässlichkeit

Wirksamkeit

Einfluss

Konsequenz

Disziplin

Aufrichtigkeit

Geradlinigkeit

Mitgefühl

Kommunikation

Dankbarkeit

freie Zeit

Wachheit

Leben

Gesundheit

Optimismus

Leichtigkeit

Spiel

Erfüllung

Ordnung

Sauberkeit

Struktur

Abschluss

Neuordnung

Abstand

Privatsphäre

Sicherheit

Geborgenheit

Gleichgewicht

Liebe

Zärtlichkeit

Freundlichkeit

Unterstützung

Achtsamkeit

Nähe

Dankbarkeit

Ausgewogene Beteiligung

Der vollkommene Tag

Wenn der Wecker klingelt bin ich fit und ausgeschlafen, ich freue mich auf den neuen Tag. 

Wachheit, Selbstgefühl

Meinen ersten Kaffe kann ich in Ruhe allein genießen

Ruhr, Zeit für mich

Anschließend wecken mein Partner und ich gemeinsam die Kids und machen sie für die Kita fertig. Während dieser Morgenroutine, bin ich geduldig und meine Kinder freuen sich auf die Kita. 

Effektivität, Fürsorglichkeit, Unterstützung

Das Abgeben in der Kita übernimmt mein Partner.

Effektivität

Ich kann entspannt in meinen Arbeitstag starten. Meine Arbeit gibt mir die Möglichkeit mich mit Kreativen Themen zu beschäftigen, neues zu lernen und etwas sinnstiftendes zu tun.

Kreativität, Abwechslung, Inspiration, Wirksamkeit

Am frühen Nachmittag hole ich die Kids ab und wir verbringen einen schönen Nachmittag mit viel spielen und lachen.

Leichtigkeit Lebensfreude, Vergnügen

Das gemeinsame Abendessen schmeckt allen und wir viel reden miteinander.

Reaktion, Anerkennung

Während mein Partner Abends die Kinder ins Bett bringt, habe ich ein wenig Zeit, ganz für mich.

Gleichgewicht, Abschluss, Balance

Bedürfnisse priorisieren

Wachheit

lll

ausgewogene Beteiligung

lllll

Fürsorglichkeit

lllll

Kreativität

lll

Wirksamkeit

llllll

Sinn, Bedeutung

lllll

Effektivität

lll

Gesundheit

llll

Abschluss

ll

Bedürfnisse priorisieren

Wachheit

lll

ausgewogene Beteiligung

lllll

Fürsorglichkeit

lllll

Kreativität

lll

Wirksamkeit

llllll

Sinn, Bedeutung

lllll

Effektivität

lll

Gesundheit

llll

Abschluss

ll

Feedback

Möchtest du die App haben?